TRAUERNACHRICHTEN

  Rudolf Patt †12.02.2016
  Werner Schaumann †06.02.2016
  Horst Wesner †29.01.2016
  Hartmut Stecher †27.01.2016
  Ernst Werner Woska †23.01.2016

POLIZEIBERICHT

Radarkontrollen: Hier
stehen sie ab heute

Die Kreispolizeibehörde kontrolliert die Geschwindigkeit an folgenden Tagen und Orten:
Freitag, 19. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Werdohl;
Samstag, 20. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Meinerzhagen;
Sonntag, 21. Februar, Schalksmühle, Halver;
Montag, 22. Februar, Kierspe, Lüdenscheid nördliches Stadtgebiet;
Dienstag, 23. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Schalksmühle;
Mittwoch, 24. Februar, Lüdenscheid südliches Stadtgebiet, Werdohl.
Darüber hinaus sind weitere Kontrollen im gesamten Kreisgebiet möglich.

Hund verletzte Reh schwer
im Bereich Elsemühle

Plettenberg. Der Polizeibericht von heute meldet: Am vergangenen Sonntag kam es gegen 14.45 Uhr zu einem Vorfall im Bereich der Straße An der Elsemühle in Plettenberg-Holthausen. Ein freilaufender Hund griff ein Reh an und verletzte es schwer. Das Tier musste letztlich erschossen werden, um es von seinen Qualen zu erlösen. Der Hund und sein Halter sind bislang unbekannt. Wer Angaben zu dem beschriebenen Vorfall machen kann, wird gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Plettenberg (Tel. 02391/9199-0 oder 9199-6410) zu melden.

TERMINE

"Halle für Alle" ist am
19. Februar geschlossen

Plettenberg. Da am 19. Februar eine Dankeschön-Veranstaltung für die Freiwilligen der Freiwilligenzentrale des Diakonischen Werkes stattfindet, bleibt das Sozialzentrum Allerlei- die Halle für Alle - an diesem Tag geschlossen. Die Spendenannahmestelle im Diakonischen Werk in der Bahnhofstraße findet an diesem Freitag ebenfalls nicht statt.

OGS bleiben geschlossen
Plettenberg. Wegen einer gemeinsamen Fortbildung aller Mitarbeiterinnen bleiben die Offenen Ganztagsschulen in Plettenberg am Freitag, dem 19. Februar, geschlossen.

Heiße Waffeln im Dorfladen
Herscheid-Hüinghausen. Am Samstagmorgen, 20. Februar, backt das Ehrenamt des Dorfladens zwischen 10.00 und 12.00 Uhr leckere Waffel. Der Dorfladen lädt zum gemütlichen Waffel- Essen bei Tee und Kaffee ein.

Wir laden ein zum Ladies Day


Samstag gibt es Karten
für das Bilderbuchkino

Plettenberg. Ab Samstag, 20. Februar, gibt es Eintrittskarten für das Bilderbuchkino "Minitou: Der große Indianer", welches am Mittwoch, 27. Februar, um 15.00 Uhr in der Stadtbücherei stattfindet. Am Mittwoch, 2. März, 15.00 Uhr, wird das Bilderbuchkino „Frohe Ostern, Pauli!“ nach einem Bilderbuch von Brigitte Weninger und Eve Tharlet in der Stadtbücherei vorgestellt mit anschließendem Basteln für alle ab 4! Der Eintritt ist frei! Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sind ab Samstag, 20. Februar, Eintrittskarten in der Stadtbücherei erhältlich. Zur Geschichte: Wohnt der Osterhase wirlich hier draußen im Wald? Pauli Kaninchen und seine Geschwister machen sich sofort auf die Suche, aber der Osterhase ist nirgends zu finden...

Stammtisch der Jungen Union
Samstag im 'Stadtleben'

Plettenberg. Die Junge Union Plettenberg lädt zum Stammtisch am Samstag, dem 20. Februar, ab 19.00 Uhr, in das 'Stadtleben' ein. Bei dieser Gelegenheit wird unter anderem über die Flüchtlingssituation in Plettenberg gesprochen, aber auch über andere politische und nicht-politische Themen. Es sind alle Mitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder eingeladen.

Bücherzwerge treffen sich
Plettenberg. Am Samstag, 20. Februar, treffen sich die Bücherzwerge wieder um 10.30 Uhr in der Stadtbücherei. Die Vorlesepatinnen Monika Raymann und Ursula Neukirch werden das Buch "Das Schaf Charlotte und das Kätzchen" von Anu Stohner und Henrike Wilson vorstellen: Lange denken die alten Schafe, so etwas Wildes wie ihre Charlotte gäbe es nicht noch einmal - bis der kleine Kater Michel auftaucht. Der fürchtet sich vor nichts und niemanden. Erst ärgert er den Hütehund und dann auch noch die Hühner und das Schwein Eduard. Als Michel dann auf die Schafe zuläuft, beginnt eine wilde Jagd... Im Anschluß an die Lesung findet dazu eine passende Bastelaktion statt. Alle Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei.

FDP-Fraktion lässt sich den
Siegerentwurf erläutern

Plettenberg. Am kommenden Montag, 22. Februar, ab 19 Uhr, trifft sich die FDP-Fraktion mit Hartmut Engelkemeier im Raum 002 im Rathaus der Stadt Plettenberg. Die Fraktionsmitglieder wollen sich von Hartmut Engelkemeier detailliert das Konzept des Gewinners des Architektenwettbewerbes für die Innenstadtneugestaltung erklären lassen, bevor sie sich hierzu ein abschließendes Urteil bildet.

Stadtmarketing zieht Bilanz
Plettenberg. Die Jahreshauptver-sammlung des Stadtmarketing Plettenberg e.V. findet statt am Mittwoch, 9. März, um 19 Uhr, im Ratssaal der Stadt Plettenberg. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Geschäftsführers und der Kassenprüfer die Vorstandswahlen. Alle interessierten Bürger, sowie natürlich alle Mitglieder des Stadtmarketing Plettenberg e.V., sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte: 1. Begrüßung; 2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung; 3. Rückblick auf die Projekte des Jahres 2015; 4. Kassenbericht; 5. Bericht der Kassenprüfer; 6. Entlastung des Vorstandes; 7. Wahlen; 8. Ausblick auf die Projekte 2016; 9. Verschiedenes.

Bekanntmachungen

Gemeinde Herscheid:

Vorkaufsrecht Hohle Straße
38. Änderung BP Ennert-Schm.
21. Änderung BP Rahlenberg
Kommunalwahl 2014

                 
Erste Online-Zeitung für Plettenberg und den Märkischen Kreis
19. Jahrgang    Nr. 032                                              Letzte Ausgabe: Freitag, 19.02.2016

Noch immer unfassbar und unbegreiflich
Horst Hassel
*10.10.1945 † 21.02.2016
Wir danken sehr herzlich für die liebevolle und innige Anteilnahme,
für die Zeichen der Verbundenheit.
Es tat gut zu sehen, wie viele ihn geschätzt
und auf seinem letzten Weg begleitet haben.
Zurück bleiben Dankbarkeit, Liebe und Erinnerungen
an eine schöne gemeinsame Zeit.
Bärbel Hassel
Fam. Stefan Hassel




Sehr geehrte/r Leser/in,

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass unser geliebtes Familienmitglied Horst Hassel am 21.02.2016 unerwartet verstorben ist.

Aufgrund dessen kann diese Zeitung nicht weitergeführt werden. Trotzdem möchten wir uns in seinem Namen für die Unterstützung aller Leser bedanken.

Vielen Dank für die Anteilnahme.
Familie Hassel



Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und
Technik mit zukunftsweisenden Kooperationen

Albert-Schweitzer-Gymnasium wurde auf der Didacta 2016 "MINT-freundliche Schule"

Das besondere Engagement der Lehrer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums wurde jetzt mit dem MINT-Siegel belohnt. Foto: Horst Hassel

Plettenberg (HH) Physiklehrer Bastian Rinke, MINT-Beauftragter am Albert-Schweitzer-Gymnasium (ASG), konnte sich am vergangenen Dienstag auf der Didacta in Köln mit vielen seinen Kollegen über eine besondere Auszeichnung freuen: Das ASG darf für die nächsten drei Jahre den Titel "MINT-freundliche Schule" führen. Dahinter verbirgt sich die bundesweite Auszeichnung für ein besonderes Engagement in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. ASG-Lehrer motivieren die Schüler an der Int. Chemie-Olympiade teilzunehmen, sich in Arbeitsgemeinschaften wie der Robotik-AG, beim Bau von Wasserraketen oder beim Papierbrückenbau im Wettbewerb zu stellen, die Hannover-Messe zu besuchen, beim Girls-Day an der Jungen Uni Bochum mitzumachen und nicht zuletzt in Kooperation mit heimischen Unternehmen wie Novelis, Seissenschmidt, der SIHK und vielen anderen frühzeitig Kontakte zur Berufswelt, zu den Möglichkeiten eines dualen Studiums zu knüpfen. Hinter letzterem steht natürlich das Bemühen, so Schulleiterin Elisabeth Minner, die Jugendlichen nach Schule und Studium hier in Plettenberg zu halten.
Aufgrund der hervorragenden materiellen Ausstattung sowie der zahlreichen unterrichtlichen Zusatzangebote sieht sich das ASG als „MINT-freundliche Schule“. Daher erfolgt mit sehr guten Erfolgschancen im Jahr 2015 die entsprechende Bewerbung bei der Bildungsinitiative „MINT-Zukunft schaffen“. Jetzt darf die Schule das dazugehörige Siegel offiziell führen.

Im Bereich der Mathematik ist z. B. der "Känguruwettbewerb" hervorzuheben, der am ASG mit einer ungewöhnlich hohen Teilnehmerzahl von ca. 500 Schülerinnen und Schülern unter Beteiligung der gesamten Fachgruppe Mathematik durchgeführt wird. Im Bereich der Differenzierung in den Jahrgängen 8 und 9 wird das Wahlpflichtfach Mathematik-Physik angeboten. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler vertieft mit mathematischen Fragestellungen und Themenzusammenhängen beschäftigen, die im Bereich des „regulären“ Unterrichts nicht vorgesehen sind. Beispiele hierfür sind: Navigation 51 in der Luft und auf dem Wasser, komplexe Zahlen, lineare Optimierung und spezielle geometrische Probleme.

Die räumliche Ausstattung im Bereich der Informatik wurde erst kürzlich durch zwei Computerräume aufgewertet, die ständig in Bezug auf Hard- und Software erneuert werden. Hier erlaubt die Ausstattung im Bereich der Robotik, die mit Unterstützung der Firma Novelis in den vergangenen beiden Jahren angeschafft wurde, die Teilnahme am alljährlichen Wettbewerb „First Lego League“. In Planung befindet sich zurzeit die Einführung des „Medienpasses“, der den verantwortungsvollen und zielführenden Umgang mit dem Computer unterstützen soll.

Die Zusatzangebote im Bereich der Biologie erstrecken sich von der regelmäßigen Teilnahme an diversen Wettbewerben (Biologieolympiade, „bio-logisch“, Verleihung des Karl-von- Frisch-Preises) über die mehrtägige Exkursion zum Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“ hin zur Auseinandersetzung mit der lokalen Flora und Fauna in der Teich AG sowie in der Imker AG. Weitere Aktivitäten sind die Säuberung von Vogelnist- und Fledermauskästen rund um das Schulgelände sowie die Aktion „Sauberes Plettenberg“ und der Verkauf von selbstgemachten Marmeladen aus Früchten, die im Schulumfeld gesammelt wurden, sowie dem eigenen Honig.

Im Fach Chemie nehmen Schülerinnen und Schüler des ASG regelmäßig an der Chemie- Olympiade teil. Die experimentelle Ausstattung im Bereich der Chemie ist sehr umfassend, so dass viele chemikalische Phänomene in Demonstrations- und Schülerexperimenten aufgearbeitet werden können. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das kürzlich angeschaffte Messwerterfassungssystem für Schülerübungen. Auch bei dieser Anschaffung wurde das ASG durch die Firma Novelis unterstützt. Die Aktivitäten des ASG in der Physik umfassen die regelmäßige Teilnahme an unterschiedlichen Wettbewerben, wie dem schon erwähnten Papierbrückenwettbewerb, der schulinternen „Plettenberger Wasserraketenmeisterschaft“, der kursinternen „Robo-Olympiade“ sowie dem von der Universität Duisburg-Essen ausgetragenen Wettbewerb „freestylephysics“.

Außerdem werden hervorragende Leistungen im Physikabitur mit dem Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet. Die experimentellen Möglichkeiten im Bereich der Physik sind hervorragend. So sind in den vergangenen Jahren zum Beispiel Geräte für Schülerübungen im Bereich der Wärmelehre, Radioaktivität und Mechanik angeschafft worden. Darüber hinaus stehen weitere Schülerübungskästen zum Bereich Optik, Elektronik, Elektrizitätslehre sowie der Mechanik in der Mittelstufe bereit. Bei der Finanzierung der neuen experimentellen Ausstattung sowie im Bereich der Exkursionen wurde das ASG dabei in der Vergangenheit durch regional ansässige Unternehmen, wie die Firma Novelis und die Firma Seissenschmidt, unterstützt.

Über das angesprochene Fächerangebot hinaus befindet sich derzeit eine naturwissenschaftliche Schwerpunktsetzung in den Klassen 5 und 6 in Planung. Hier soll – analog zu dem musikalischen und sprachlichen Profilkursen – ein MINT-Kurs eingeführt werden, der im Rahmen des Profilbandes zusätzlichen naturwissenschaftlichen Unterricht erhält und Aktivitäten im MINT-Bereich, wie etwa ein Besuch der Phänomenta in Lüdenscheid, durchführt.


Heute im Blickpunkt:

Alle Termine 2016: Städtischen Sammlung von Grünabfällen an Wohngrundstücken

Unfallstatistik 2015 der Polizeiwache Plettenberg: 3 (1) Tote und 1150 (1092) Verkehrsunfälle

CDU-MdB Christel Voßbeck-Kayser: Flüchtlinge im Mittelpunkt des Antrittsbesuch bei Ulrich Schulte

Das Kommunale Integrationszentrum MK ist zuständig: Schulberatung für Flüchtlingskinder beim "KI"

Polizeidichte im MK schlechter als in NRW: Es droht ein weiterer Abzug zugunsten der Großstädte

Haushaltsrede von Wolfgang Schrader (SPD): Über Gründung Anstalt öffentlichen Rechts nachdenken

Haushaltsrede von Heiko Hillert (CDU): Ausgabe von Sparbriefen zur Finanzierung

Haushaltsrede von Klaus Salscheider (UWG): Maß halten und weiter sparsam wirtschaften

FDP-Haushaltsrede von Carsten Hellwig: Fröhliche Geldverteilung u. 'Nice-to-have-Projekte' Geschichte

Haushaltsrede von Bärbel Keiderling (Grüne/Bündnis90): Wir lehnen den Haushalt 2016 ab!

Haushaltsrede von Diethardt Küppers (parteilos): Senkung der Personalkosten ist nicht geplant


Notrufnummern: Feuerwehr: 112 - Polizei: 110 - Krankentransport: 19222 - Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117 - Zahnärztlicher Notdienst: 02351 - 22996 - Apotheken-Notdienst: Festnetz: 0800 00 22833

zurück zur vorherigen Ausgabe


Damals: Heimkehr der Sieger vom Bundesturnfest 1958


Die Plettenberger 1958 in München. Damit die Bayern wussten, was im Sauerland getrunken wird, machte man im Sauerländer Kittel Werbung für Steinhäger.


Plettenberg. Zu unserem gestrigen Foto der Teilnehmer beim Deutschen Turnfest 1958 in München hat uns Heinz Hollweg aus Holthausen drei weitere Fotos geschickt für die wir uns ganz herzlich bedanken. Er schreibt uns dazu:
"Ihr Bild der Turnfestsieger des TV Jahn hat Erinnerungen an meine eigene Teilnahme wachgerufen. Die Turnfestteilnehmer der Plettenberger Vereine sind damals mit einem Sonderzug zurück gekommen, und die Stadt Plettenberg hat ihnen auf dem Wieden einen festlichen Empfang bereitet. Wir wurden dann vom Tus Westfalia Elsetal mit einem kleinen Festzug nach Holthausen abgeholt, mit anschließendem Ausklang im Saal Seuthe. Das beigefügte Bild entstand an der Herscheider Straße. Links der Garten der Gastwirtschaft Diergarten (später Schmeißer, heute Rice) und dahinter die große Treppe zum Schulhof mit Steigerturm und Ehrenmal. Im Hintergrund sieht man noch die Holthauser Volksschule. Auf dem weiteren Bild stellen sich die Turner des Lenne-Volme-Turngaus zum großen Festzug in München auf.




Werben Sie im Plettenberger Stadtgespräch! Hier bekommen Sie die Infos dazu

Impressum: "Stadtgespräch" erscheint im Internet unter der Domain "www.plettenberger-stadtgespraech.de". Der Herausgeber ist im Sinne des Pressegesetzes verantwortlich für die in "Stadtgespräch" bereitgestellten Artikel. Herausgeber: Horst Hassel, Journalist, Rammberger Weg 8, 58849 Herscheid (mail: zeitung@plbg.de), Tel. 0171-8377778


Anzeige

KURZ BERICHTET

Heimatkreis-Termine im
ersten Halbjahr 2016

Plettenberg. Zahlreiche interessante Ausflüge und Vorträge bietet der Heimatkreis Plettenberg im ersten Halbjahr 2016. Hier die Termine:
23. Februar Besichtigung Burg Altena. Wir treffen uns um 14.00 am Wieden und fahren mit eigenen Pkw nach Altena.
25. Februar Um 10 Uhr Führung durch die Gießerei der Firma Hiby, Werk I.
14. März um 19.00 im Heimathaus ein Vortrag von W.-D. Groote über die Plettenberger Kleinbahn: Betriebsumstellung im Bereich des Güterverkehrs und der Busbetrieb bis zur Integration in die MVG 1974.
18. April um 18.00 Uhr Kirchenführung in Ohle mit Martin Zimmer. Treffen ist um 17.45 Uhr an der Ohler Kirche.
2. Mai Besichtigung der Sundwiger Mühle in Hemer. Treffen um 13.30 am Wieden. Wir fahren mit eigenen Pkw.



Im Wohnmobil durch Schottland
Herscheid. Der Essener Reisebuchautor Michael Moll nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch ein Land, das er sowohl privat als auch beruflich bereist hat. Für einen neuen Reiseführer durchquerte er Schottland mit dem Wohnmobil und besuchte nicht nur die Highlands, sondern auch die vorgelagerten Inselgruppen. Es geht zum Ben Nevis, dem höchsten Berg der britischen Inseln, zu den 'Munros' und auf die Isle of Skye. Die Insel gehört zu den Inneren Hebriden und ist Ausgangspunkt für eine schaukelnde Schiffsreise zu den Äußeren Hebriden. Im Nordosten befinden sich hingegen die Orkney-Inseln, die ein sehenswertes Weltkulturerbe zu bieten haben und mit einer etwas längeren Schiffspassage erreicht man schließlich die Shetland-Inseln, wo es eine ungewöhnliche Bushaltestelle und das nördlichste Postamt Großbritanniens zu sehen gibt. Dienstag, 1. März 2016, 20.00 - 21.30 Uhr, Rathaus, Plettenberger Str. 27, Gebühr 7,00 € Abendkasse.

  TERMINKALENDER

Samstag, 20. Februar 2016
14.00 - 16.30 Uhr Münz-, Briefmarken- und Postkartensammler treffen sich (Heimathaus am Kirchplatz)

Donnerstag, 25. Februar 2016
18.00 Uhr "Wirtschaft 4.0" mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (Hotel Heidrich, Oestertal)

  TERMINKALENDER

  TERMINKALENDER

Dienstag, 1. März 2016
17.00 Uhr Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales (Kreishaus Lüdenscheid, Zimmer 136)