TRAUERNACHRICHTEN

  Rudolf Patt †12.02.2016
  Werner Schaumann †06.02.2016
  Horst Wesner †29.01.2016
  Hartmut Stecher †27.01.2016
  Ernst Werner Woska †23.01.2016

POLIZEIBERICHT

Lebensmittelvergiftung:
14 Personen im Krankenhaus

Balve. An der Eisborner Straße kam es laut Polizeibericht gestern Abend, gegen 23.00 Uhr, zu einem "Massenanfall von Verletzten". Nach jetzigem Kenntnisstand zogen sich insgesamt 15 Personen nach Nahrungsaufnahme in einem dortigen Hotel eine Lebensmittelvergiftung zu. Die Verletzten wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgt. 14 Personen wurden größtenteils mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert und verblieben stationär. Eine Person wurde nur leicht verletzt. Ordnungsamt und Gesundheitsamt wurden informiert. Die Ermittlungen zu Ursache und Hergang dauern an.

Radarkontrollen: Hier
stehen sie ab heute

Die Kreispolizeibehörde kontrolliert die Geschwindigkeit an folgenden Tagen und Orten:
Mittwoch, 17. Februar, Lüdenscheid südliches Stadtgebiet, Werdohl; außerdem blitzt heute der Märkische Kreis in Plettenberg (Zentrum, Holthausen);
Donnerstag, 18. Februar, Herscheid, Plettenberg;
Freitag, 19. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Werdohl;
Samstag, 20. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Meinerzhagen;
Sonntag, 21. Februar, Schalksmühle, Halver;
Montag, 22. Februar, Kierspe, Lüdenscheid nördliches Stadtgebiet;
Dienstag, 23. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Schalksmühle;
Mittwoch, 24. Februar, Lüdenscheid südliches Stadtgebiet, Werdohl.
Darüber hinaus sind weitere Kontrollen im gesamten Kreisgebiet möglich.

Weißen Renault Twingo
in Parkbox beschädigt

Plettenberg. Auf der Hallenbergstraße in Eiringhausen war laut Polizeibericht in der Zeit von Freitag, 12. Februar, 21.00 Uhr, bis Samstag, 13. Februar, 11.30 Uhr, ein weißer Renault Twingo in einer Parkbox vor dem Haus geparkt. Währenddessen wurde er von einem unbekannten Fahrzeug hinten links angefahren und beschädigt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

65 von 533 waren zu schnell
Plettenberg. Auf der B 236 hat der Radarwagen der Kreispolizeibehörde am 12. Februar in der Zeit von 15.40 Uhr bis 19.30 Uhr 533 Fahrzeuge gemessen. 63 Fahrer/innen waren im Verwarngeldbereich zu schnell, 2 bekommen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Höchster Messwert war 76 km/h bei erlaubten 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft.

TERMINE

Wir laden ein zum Ladies Day

Perfekte Technik bietet das
ProLight Plettenberg-Team

Beim 1. Ladies Day am Sonntag, 6. März, den Bürgermeister Ulrich Schulte in der VW-Halle des Autohauses Schauerte eröffnen wird, ist das ProLight Plettenberg-Team dabei. Es stellt sich so vor: "Sie planen eine Veranstaltung - wir machen sie zum Highlight! Ihr Spezialist für Veranstaltungstechnik; Verleih, Vermietung und Service im Sauerland. Wir bieten Ihnen den passenden DJ für Ihr Event, egal ob Hochzeit, Geburtstag oder Firmenfest. Wir realisieren Ihre Veranstaltung und sorgen für den perfekten technischen Rahmen. Licht, Ton und die dazugehörige Technik in Einklang zu bringen ist unser Arbeitsbereich. Selbstverständlich können Sie unsere Technik auch mieten. Sprechen Sie uns an - auf dem Ladies Day am 6. März."

Donnerstag Tafel-Ausgabe
Plettenberg. Die nächste Ausgabe der Plettenberger Tafel, eine Einrichtung des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg, findet am Donnerstag, 18. Februar, von 14.00 bis 17.00 Uhr im SOZIALZENTRUM an der Schubertstraße statt. Die Helfer laden dazu herzlich ein und hoffen, dass viele Menschen das Angebot, Lebensmittel zu erhalten, annehmen. Natürlich wird auch wieder zu Kaffee und Kuchen sowie zu Gesprächen eingeladen. Neben kinderreichen Familien und Alleinerziehenden sind auch Sozialhilfeempfänger herzlich willkommen. Jeder Gast sollte Tragetaschen mitbringen. Die Organisatoren der Plettenberger Tafel weisen darauf hin, dass Waren zur Zeit nur an Personen ausgegeben werden, die ihre Berechtigung nachgewiesen haben und über einen gültigen Tafelausweis verfügen. Jeder Gast muss für die erhaltenen Waren einen Euro bezahlen.

"Halle für Alle" ist am
19. Februar geschlossen

Plettenberg. Da am 19. Februar eine Dankeschön-Veranstaltung für die Freiwilligen der Freiwilligenzentrale des Diakonischen Werkes stattfindet, bleibt das Sozialzentrum Allerlei- die Halle für Alle - an diesem Tag geschlossen. Die Spendenannahmestelle im Diakonischen Werk in der Bahnhofstraße findet an diesem Freitag ebenfalls nicht statt.

OGS bleiben geschlossen
Plettenberg. Wegen einer gemeinsamen Fortbildung aller Mitarbeiterinnen bleiben die Offenen Ganztagsschulen in Plettenberg am Freitag, dem 19. Februar, geschlossen.

Stammtisch der Jungen Union
Samstag im 'Stadtleben'

Plettenberg. Die Junge Union Plettenberg lädt zum Stammtisch am Samstag, dem 20. Februar, ab 19.00 Uhr, in das 'Stadtleben' ein. Bei dieser Gelegenheit wird unter anderem über die Flüchtlingssituation in Plettenberg gesprochen, aber auch über andere politische und nicht-politische Themen. Es sind alle Mitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder eingeladen.

Bücherzwerge treffen sich
Plettenberg. Am Samstag, 20. Februar, treffen sich die Bücherzwerge wieder um 10.30 Uhr in der Stadtbücherei. Die Vorlesepatinnen Monika Raymann und Ursula Neukirch werden das Buch "Das Schaf Charlotte und das Kätzchen" von Anu Stohner und Henrike Wilson vorstellen: Lange denken die alten Schafe, so etwas Wildes wie ihre Charlotte gäbe es nicht noch einmal - bis der kleine Kater Michel auftaucht. Der fürchtet sich vor nichts und niemanden. Erst ärgert er den Hütehund und dann auch noch die Hühner und das Schwein Eduard. Als Michel dann auf die Schafe zuläuft, beginnt eine wilde Jagd... Im Anschluß an die Lesung findet dazu eine passende Bastelaktion statt. Alle Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei.

Stadtmarketing zieht Bilanz
Plettenberg. Die Jahreshauptver-sammlung des Stadtmarketing Plettenberg e.V. findet statt am Mittwoch, 9. März, um 19 Uhr, im Ratssaal der Stadt Plettenberg. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Geschäftsführers und der Kassenprüfer die Vorstandswahlen. Alle interessierten Bürger, sowie natürlich alle Mitglieder des Stadtmarketing Plettenberg e.V., sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte: 1. Begrüßung; 2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung; 3. Rückblick auf die Projekte des Jahres 2015; 4. Kassenbericht; 5. Bericht der Kassenprüfer; 6. Entlastung des Vorstandes; 7. Wahlen; 8. Ausblick auf die Projekte 2016; 9. Verschiedenes.
                 
Erste Online-Zeitung für Plettenberg und den Märkischen Kreis
19. Jahrgang    Nr. 030                                              Mittwoch, 17.02.2016

"Wenn alle so leben wie wir, brauchen wir 3 Planeten!"
Multimediale Präsentation erläutert über 500 Schülern den 'Ökologischen Fußabdruck'

Plettenberg Die bundesweite Bildungskampagne „Fair Future II – Der Ökologische Fußabdruck“ ist am Mittwoch, 24. Februar, zu Gast an der Geschwister-Scholl-Realschule in Plettenberg. Unterstützt von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen werden über 540 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-10 teilnehmen.

„Fair Future II“, eine multimediale Präsentation, erläutert das Konzept des Ökologischen Fußabdrucks und verdeutlicht die Auswirkungen der Globalisierung, des Ressourcenverbrauchs und des Klimawandels weltweit. Die Multivision zeigt aber nicht nur Probleme, sondern auch Lösungen auf. Zusammen mit den Moderatoren und Experten diskutieren die Jugendlichen darüber, wie sie ihren Alltag nachhaltig und fair gestalten können.

In den letzten 40 Jahren hat sich der Verbrauch von Rohstoffen und Energie mehr als verdoppelt. Wenn alle Menschen so leben würden wie wir in Deutschland, bräuchten wir fast drei Planeten, doch Mathis Wackernagel, Begründer des Konzepts des Ökologischen Fußabdrucks stellt klar: „Wir haben nur einen lebenserhaltenden Planeten, exakt einen“. Wolfgang Pekny, Gründer der Plattform Footprint: „Diese eine Welt muss reichen für alles, was wir brauchen und natürlich für alle Menschen“. Marion Lieser, Geschäftsführerin von Oxfam Deutschland fügt hinzu: „Unser Ziel ist eine gerechte Welt ohne Armut, in der die Grundrechte aller Menschen gesichert sind.“

Die Multivision wendet sich an die junge Generation, um deren Zukunft es geht. „Wir wollen Jugendliche dazu motivieren, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und unterstützen sie dabei, eigene Lösungsansätze für eine faire Zukunft zu erarbeiten“, betont Christian Zech vom Vorstand der Multivision e.V.


Heute im Blickpunkt:

Unfallstatistik 2015 der Polizeiwache Plettenberg: 3 (1) Tote und 1150 (1092) Verkehrsunfälle

CDU-MdB Christel Voßbeck-Kayser: Flüchtlinge im Mittelpunkt des Antrittsbesuch bei Ulrich Schulte

Das Kommunale Integrationszentrum MK ist zuständig: Schulberatung für Flüchtlingskinder beim "KI"

Polizeidichte im MK schlechter als in NRW: Es droht ein weiterer Abzug zugunsten der Großstädte

Haushaltsrede von Wolfgang Schrader (SPD): Über Gründung Anstalt öffentlichen Rechts nachdenken

Haushaltsrede von Heiko Hillert (CDU): Ausgabe von Sparbriefen zur Finanzierung

Haushaltsrede von Klaus Salscheider (UWG): Maß halten und weiter sparsam wirtschaften

FDP-Haushaltsrede von Carsten Hellwig: Fröhliche Geldverteilung u. 'Nice-to-have-Projekte' Geschichte

Haushaltsrede von Bärbel Keiderling (Grüne/Bündnis90): Wir lehnen den Haushalt 2016 ab!

Haushaltsrede von Diethardt Küppers (parteilos): Senkung der Personalkosten ist nicht geplant


Notrufnummern: Feuerwehr: 112 - Polizei: 110 - Krankentransport: 19222 - Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117 - Zahnärztlicher Notdienst: 02351 - 22996 - Apotheken-Notdienst: Festnetz: 0800 00 22833

zurück zur vorherigen Ausgabe


Brandanschlag: Es war siebenfacher versuchter Mord

Hagen/Altena. Das 1. Schwurgericht des Landgerichts Hagen hat im Verfahren um den Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Altena vom 03.10.2015 einen Haftbefehl gegen beide Angeschuldigte erlassen. Die Kammer geht nach bisheriger Würdigung des derzeitigen Standes der Sach- und Rechtslage davon aus, dass die beiden Angeschuldigten des versuchten Mordes dringend verdächtig sind.
Dabei stützt sich die Kammer auf den Haftgrund des § 112 Abs. 3 StPO, der auch auf versuchte Tötungsdelikte Anwendung findet. Angesichts der nunmehr im Raum stehenden möglichen Verurteilung wegen versuchten Mordes in sieben tateinheitlichen Fällen und der sich hieraus ergebenden Straferwartung, so führt die Kammer aus, bestehe erhebliche Fluchtgefahr, die auch durch die jeweiligen sozialen Bindungen der Angeschuldigten nicht hinreichend abgeschwächt oder gar aufgehoben werde.
Die Angeschuldigten wurden am gestrigen Nachmittag von der Polizei festgenommen. Das Schwurgericht hat den Haftbefehl in Vollzug gesetzt. Die Angeschuldigten werden nunmehr der Justizvollzugsanstalt zugeführt.


Wer macht mit bei 'We are music' am Samstag, 21. Mai 2016?
Erstes Treffen zum Casting am 27. Februar im Saal des Jugendzentrums im Wieden


Plettenberg. Ein besonderes Projekt im Rahmen des Generationen- und Familientages am Samstag, 21. Mai 2016, ist das Projekt "we are music", eine Kooperation von Musikschule Cofidato und Plettenberger Jugendzentrum. An Musik Interessierte ab 12 Jahre dürfen gemeinsam unter fachlicher Anleitung Musik machen, proben und am 21.05. aufführen. Ein buntes Projekt für Menschen aller Kulturen, die singen oder ein Insturment spielen möchten. Wir sind sehr gespannt, was dabei herauskommt!


Praxisnahe Ausbildung in der Kinderbetreuung von 40 Kindern
Kinderpfleger/innen des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs bei den Wirtschaftsjunioren


Foto: Leifhelm-Eventfotografie, Beckum

Plettenberg/Schalksmühle. Kinderpfleger/innen des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs in Plettenberg gestalteten kürzlich die Kinderbetreuung beim Jahresempfang von Wirtschaftsjunioren und Wirtschaftskreis Lüdenscheid in Schalksmühle.
Ein zentrales Anliegen des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs ist eine praxisnahe Berufsausbildung. Dieses Anliegen kann besonders gut in Kooperation mit außerschulischen Partnern umgesetzt werden. So gestaltete die Oberstufe der angehenden Kinderpfleger/innen am Rande des Jahresempfanges des Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid e. V. und des Wirtschaftskreises Lüdenscheid im Hause des Schalksmühler Unternehmens Lumberg Holding GmbH & Co. KG die Kinderbetreuung mit rd. 40 Kindern.

Im Vorfeld haben die Kinderpfleger/innen die Veranstaltung mit ihren Fachlehrerinnen Eva Pauls und Christina Juckenack intensiv nach den Bedürfnissen der Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren und pädagogischen Zielsetzungen geplant. So entstanden in den Fortbildungs- und Besprechungsräumen des Unternehmens Lumberg verschiedene Spielbereiche wie eine Bauecke, Kreativ- und Spieltische, ein Bewegungsbereich zum Fußball spielen, Kickertische und sogar ein Bobbycar-Rennen wurde veranstaltet. Ebenso konnten sich die Kinder zu Prinzessinnen, Tigern oder Piraten schminken lassen.

Die Spielbereiche wurden sehr selbstständig von den Kindern genutzt und im Laufe des Tages viel frequentiert. Glückliche Kinderaugen konnte man besonders beim Fußball und beim Gestalten von Karnevalsmasken beobachten. Ältere Kinder fanden den Kicker oder die Spieletische reizvoller. So gab es auch im Anschluss an die Veranstaltung, wieder zurück im Berufskolleg, vielfältige Erfahrungen auszuwerten und Ziele zu reflektieren.

Dankbar und zufrieden zeigte sich auch Vereinsgeschäftsführer Claus Hegewaldt von den Wirtschaftsjunioren und dem Wirtschaftskreis Lüdenscheid: „Diese Art der Kooperation ist für alle Beteiligten eine Win–Win–Situation. Die fröhlichen Kinder sind Beweis für das bemerkenswerte Engagement der Schüler/innen und das hat auch uns viel Freude bereitet!“


Werben Sie im Plettenberger Stadtgespräch! Hier bekommen Sie die Infos dazu

Impressum: "Stadtgespräch" erscheint im Internet unter der Domain "www.plettenberger-stadtgespraech.de". Der Herausgeber ist im Sinne des Pressegesetzes verantwortlich für die in "Stadtgespräch" bereitgestellten Artikel. Herausgeber: Horst Hassel, Journalist, Rammberger Weg 8, 58849 Herscheid (mail: zeitung@plbg.de), Tel. 0171-8377778


PLETTENBERG IM FILM

   Georg Prüß: Altes Graeka-Kesselhaus

LESERBRIEFE

   Helmut Teichert: Kritische Anmerkung
   zur Planung 00006, dem 1. Preis

KURZ BERICHTET

Planungs-/Umweltausschuss
berät Innenstadt-Konzept

Plettenberg. Der Planungs- und Umweltausschuss des Rates tagt am Mittwoch, 17. Februar, um 17.00 Uhr, im Ratssaal. Auf der Tagesordnung im öffentlichen Teil der Sitzung stehen folgende Themen: 1. Einwohnerfragestunde; 2. Ergebnisse des Wettbewerbs Innenstadt Plettenberg; 3. BP 650 Rittershausstraße; 4. Denkmalschutz, hier: Unterschutzstellung des Gebäudes Kaiserstraße 10; 5. Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Lönsstraße 14, hier: Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 606 – Kirchlöh/östlicher Teil; 6. Anfragen und Bekanntmachungen; 7. Verschiedenes. Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an.
Anzeige

BuLA tagt öffentlich
Plettenberg. Der Bau- und Liegenschaftsausschuss des Rates tagt am Donnerstag, 18. Februar, um 17.00 Uhr, im Rathaus (Sitzungszimmer 002). Auf der Tagesordnung im öffentlichen Teil stehen folgende Themen: 1. Einwohnerfragestunde; 2. Regionale 2013, hier: Süduferpark Lenne; 3. Sanierung Parkplatz Sportplatz Oestertal; 4. Wirtschaftsplan Wald 2016; 5. Anfragen und Bekanntmachungen, hier 5.1 Antrag der HSV Plettenberg/Werdohl auf Benennung der Sporthalle I nach einem Sponsor; 6. Verschiedenes. Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an.

Heimatkreis-Termine im
ersten Halbjahr 2016

Plettenberg. Zahlreiche interessante Ausflüge und Vorträge bietet der Heimatkreis Plettenberg im ersten Halbjahr 2016. Hier die Termine:
23. Februar Besichtigung Burg Altena. Wir treffen uns um 14.00 am Wieden und fahren mit eigenen Pkw nach Altena.
25. Februar Um 10 Uhr Führung durch die Gießerei der Firma Hiby, Werk I.
14. März um 19.00 im Heimathaus ein Vortrag von W.-D. Groote über die Plettenberger Kleinbahn: Betriebsumstellung im Bereich des Güterverkehrs und der Busbetrieb bis zur Integration in die MVG 1974.
18. April um 18.00 Uhr Kirchenführung in Ohle mit Martin Zimmer. Treffen ist um 17.45 Uhr an der Ohler Kirche.
2. Mai Besichtigung der Sundwiger Mühle in Hemer. Treffen um 13.30 am Wieden. Wir fahren mit eigenen Pkw.



Im Wohnmobil durch Schottland
Herscheid. Der Essener Reisebuchautor Michael Moll nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch ein Land, das er sowohl privat als auch beruflich bereist hat. Für einen neuen Reiseführer durchquerte er Schottland mit dem Wohnmobil und besuchte nicht nur die Highlands, sondern auch die vorgelagerten Inselgruppen. Es geht zum Ben Nevis, dem höchsten Berg der britischen Inseln, zu den 'Munros' und auf die Isle of Skye. Die Insel gehört zu den Inneren Hebriden und ist Ausgangspunkt für eine schaukelnde Schiffsreise zu den Äußeren Hebriden. Im Nordosten befinden sich hingegen die Orkney-Inseln, die ein sehenswertes Weltkulturerbe zu bieten haben und mit einer etwas längeren Schiffspassage erreicht man schließlich die Shetland-Inseln, wo es eine ungewöhnliche Bushaltestelle und das nördlichste Postamt Großbritanniens zu sehen gibt. Dienstag, 1. März 2016, 20.00 - 21.30 Uhr, Rathaus, Plettenberger Str. 27, Gebühr 7,00 € Abendkasse.

  TERMINKALENDER

Mittwoch, 17. Februar 2016
17.00 Uhr Planungs- und Umweltausschuss (Ratssaal)

Donnerstag, 18. Februar 2016
17.00 Uhr Bau- und Liegenschaftsausschuss (Rathaus, Zi. 002)

Donnerstag, 25. Februar 2016
18.00 Uhr "Wirtschaft 4.0" mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (Hotel Heidrich, Oestertal)

  TERMINKALENDER

  TERMINKALENDER

Dienstag, 1. März 2016
17.00 Uhr Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales (Kreishaus Lüdenscheid, Zimmer 136)