TRAUERNACHRICHTEN

  Rudolf Patt †12.02.2016
  Werner Schaumann †06.02.2016
  Horst Wesner †29.01.2016
  Hartmut Stecher †27.01.2016
  Ernst Werner Woska †23.01.2016

POLIZEIBERICHT

Diebe im Altersheim unterwegs
Plettenberg. Am gestrigen Montag, 15. Februar, in der Zeit zwischen 12.50 Uhr und 20.10 Uhr, öffneten bislang unbekannte Diebe mehrere Spinde im Altenheim St. Josef auf der Bredde. Hierbei stahlen sie mehrere persönliche Gegenstände. Wer Hinweise zu unbekannten Personen/Besuchern im Altenheim geben kann, möge sich mit der Polizei in Plettenberg in Verbindung setzen.

Radarkontrollen: Hier
stehen sie ab heute

Die Kreispolizeibehörde kontrolliert die Geschwindigkeit an folgenden Tagen und Orten:
Dienstag, 16. Februar, Lüdenscheid Stadtmitte, Halver;
Mittwoch, 17. Februar, Lüdenscheid südliches Stadtgebiet, Werdohl; außerdem blitzt heute der Märkische Kreis in Plettenberg (Zentrum, Holthausen);
Donnerstag, 18. Februar, Herscheid, Plettenberg.
Darüber hinaus sind weitere Kontrollen im gesamten Kreisgebiet möglich.

TERMINE

Wir laden ein zum Ladies Day

Geht nicht, gibt's nicht!
JTH-Design.de

Beim 1. Ladies Day am Sonntag, 6. März, den Bürgermeister Ulrich Schulte in der VW-Halle des Autohauses Schauerte eröffnen wird, ist die Firma JTH-Design.de dabei. Sie stellt sich so vor: "Geht nicht, gibt es nicht! Das ist die Devise von JTH-Design.de, einem 2010 von Jörg Tripp gegründeten Unternehmen, das in Holthausen in der Spitzwegstr.17a zu Hause ist. Im Angebot: Individuelle Produkte für den gewerblichen und privaten Bereich aus fast allen Materialien wie Plexiglas, Holz, Kunststoff usw. mit persönlicher Gravur, mit und ohne LED-Beleuchtung, Namens- und Firmenschilder, Magnete in ganz spezieller Wunschform mit Kundenlogo als Werbeartikel, Gravuren nach Wunsch auf sämtlichen Metallen ( Kupfer, ALU, Edelstahl usw.). Wir sind dankbar für jede Herausforderung, die uns die Kunden stellen. Bisher konnten wir alle Wünsche umsetzen. Besuchen Sie uns an unserem Stand auf dem Ladies Day und lassen Sie sich für Ihre nächsten Geschenke inspirieren!"

Dienstag Fairtrade-Vortrag
Plettenberg. Der Politikwissenschaftler Anton Pieper vom SÜDWIND-Institut aus Bonn referiert zum Thema Menschenrechte und Produktionsbedingungen in der Schuh- und Lederindustrie anhand von Beispielen aus den wichtigsten Herstellerländern. Die Fairtrade-Gruppe Plettenberg lädt zu diesem Vortrag im Ratssaal am Dienstag, 16. Februar, um 19.00 Uhr, herzlich ein.

UWG/FDP-Fraktion tagt
Herscheid. Die UWG/FDP Fraktionsmitglieder treffen sich zur nächsten Fraktionssitzung am Dienstag, 16. Februar, 20 Uhr, im Hubertushof. Besprechungsthema: Bau- und Planungsausschuß, Ratsitzung.

"Halle für Alle" ist am
19. Februar geschlossen

Plettenberg. Da am 19. Februar eine Dankeschön-Veranstaltung für die Freiwilligen der Freiwilligenzentrale des Diakonischen Werkes stattfindet, bleibt das Sozialzentrum Allerlei- die Halle für Alle - an diesem Tag geschlossen. Die Spendenannahmestelle im Diakonischen Werk in der Bahnhofstraße findet an diesem Freitag ebenfalls nicht statt.

Bücherzwerge treffen sich
Plettenberg. Am Samstag, 20. Februar, treffen sich die Bücherzwerge wieder um 10.30 Uhr in der Stadtbücherei. Die Vorlesepatinnen Monika Raymann und Ursula Neukirch werden das Buch "Das Schaf Charlotte und das Kätzchen" von Anu Stohner und Henrike Wilson vorstellen: Lange denken die alten Schafe, so etwas Wildes wie ihre Charlotte gäbe es nicht noch einmal - bis der kleine Kater Michel auftaucht. Der fürchtet sich vor nichts und niemanden. Erst ärgert er den Hütehund und dann auch noch die Hühner und das Schwein Eduard. Als Michel dann auf die Schafe zuläuft, beginnt eine wilde Jagd... Im Anschluß an die Lesung findet dazu eine passende Bastelaktion statt. Alle Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei.

Stadtmarketing zieht Bilanz
Plettenberg. Die Jahreshauptver-sammlung des Stadtmarketing Plettenberg e.V. findet statt am Mittwoch, 9. März, um 19 Uhr, im Ratssaal der Stadt Plettenberg. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Geschäftsführers und der Kassenprüfer die Vorstandswahlen. Alle interessierten Bürger, sowie natürlich alle Mitglieder des Stadtmarketing Plettenberg e.V., sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte: 1. Begrüßung; 2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung; 3. Rückblick auf die Projekte des Jahres 2015; 4. Kassenbericht; 5. Bericht der Kassenprüfer; 6. Entlastung des Vorstandes; 7. Wahlen; 8. Ausblick auf die Projekte 2016; 9. Verschiedenes.

Bekanntmachungen

Gemeinde Herscheid:

Vorkaufsrecht Hohle Straße
38. Änderung BP Ennert-Schm.
21. Änderung BP Rahlenberg
Kommunalwahl 2014

Stadt Plettenberg:

Liste Stimmbez./Wahllokale
Haushaltsentwurf 2014 liegt aus
Haushaltssatzung 2014
Ausschreibung Gas
Ausschreibung Wasser

                 
Erste Online-Zeitung für Plettenberg und den Märkischen Kreis
19. Jahrgang    Nr. 029                                              Dienstag, 16.02.2016

Winziger 'Süduferpark" an der Lenne kostet 1.500 Euro/Monat
Baukosten 246.000 Euro - 60 % Zuschuss von Land und Bund - Hohe Unterhaltskosten


Im Vordergrund kommt von links ein Trampelpfad vom Fuß-/Radweg. Er soll mit Mitteln der Regionale 2013 ausgebaut, der Containerplatz verlegt werden. Foto: Horst Hassel

Plettenberg (HH) Für den Bereich "Süduferpark Lenne" soll der Bau- und Liegenschaftsausschuß am kommenden Donnerstag (17 Uhr, kl. Sitzungssaal) über eine Neugestaltung der Fläche Containerplatz/Kraus-Hochhaus am Böddinghauser Weg entscheiden. Das geschieht im Rahmen des Projekts "LenneSchiene" als Teil der Regionale 2013 Südwestfalen. Dabei ist u. a. geplant, den südlichen Abschnitt auf der Böddinghauser Seite als Uferpromenade für Fußgänger und Radfahrer umzugestalten.

"Der geplante Umbau erstreckt sich von der vorhandenen Bebauung (altes Fischerdorf) bis zum Containerplatz am Böddinghauser Weg. Ziel des Entwurfes ist es, den entlang des Flusses Lenne verlaufenden Weg aufzuwerten, an die angrenzenden Stadtquartiere anzubinden und die Bewohner sowie Touristen des Ortes einzuladen, den Fluss und seine angrenzenden Ufer zu erleben", heißt es in der Sitzungsvorlage.

Für die Lenne selbst läuft derzeit eine ökologische Gewässerrenaturierung, u.a. wird der Gehölzbestand stark ausgelichtet und die Böschungen entlang der Ufer neu modelliert. Es ist vorgesehen, den östlichen Verbindungsweg von der Fußgängerbrücke (Breddebrücke) zum Radweg (ehemaliger Minigolfplatz) flacher zu gestalten und somit an die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Personen besser anzupassen. Die Treppenanlage auf der westlichen Seite (in Richtung Schulzentrum) bleibt erhalten. Im Vorland der Lenne werden linsenförmige Sitzgelegenheiten wie an der Fischbauchträgerbogenbrücke aufgestellt. Die vorhandene Spundwand, die der Abstützung des Böddinghauser Weges dient, wird in Teilbereichen entrostet und erhält einen neuen Schutzanstrich.

Der am Ende der Spundwand vorhandene Containerplatz (am Kraus-Hochhaus) soll neu angelegt werden, um ein sicheres Befüllen und Entleeren der Behälter zu gewährleisten. Im Anschluss daran wird ein neu gestalteter Zugangsbereich zur Lennepromenade mit Aufenthaltsfläche und Sitzgelegenheit entstehen (siehe Zeichnung unten). Die Anlage wird mittels Winkelstützen 'abgetreppt' errichtet. Die Maßnahme ist Bestandteil der Regionale 2013 und wird mit Landes- und Bundesmitteln zu 60 % gefördert. Die Baukosten für diesen Abschnitt betragen ca. 246.000 Euro.

Nach langer Zeit sind in einer Vorlage wieder die finanziellen Auswirkungen einer Baumaßnahme detailliert aufgelistet. So erfährt man, dass der Unterhalt des kleinen 'Süduferparks' 15.300 Euro plus Abschreibung rund 1.500 Euro/Monat kostet. Hier die Kostenaufstellung: Baukosten: ca. 246.000 € Abschreibungszeit: 40 Jahre, Abschreibung pro Jahr: 6.150 € Zuwendung: 60 %, 147.600 €, Auflösung pro Jahr: 3.690 € Jährliche Belastung der Stadt: 2.460 €. Die Kosten für Unterhaltungsarbeiten belaufen sich auf ca. 15.300 €/a (Papierkörbe, Flächen reinigen, mähen, Beleuchtung und sonstige Einrichtungen). Die Verwaltung empfiehlt dem Bau- und Liegenschaftsausschuss, der vorgelegten Planung zuzustimmen und die Verwaltung zu beauftragen, die Maßnahme umzusetzen.


Vom Lenne-Fuß-/Radweg aus sollen Treppenstufen (blau) die kleine Böschung hinauf zum Böddinghauser Weg führen. Am Böschungskopf sollen vier Bänke zum Verweilen einladen. Hinter den Bänken schirmen Büsche die zum Böddinghauser Weg hin abgestellten Container ab.


Heute im Blickpunkt:

Unfallstatistik 2015 der Polizeiwache Plettenberg: 3 (1) Tote und 1150 (1092) Verkehrsunfälle

CDU-MdB Christel Voßbeck-Kayser: Flüchtlinge im Mittelpunkt des Antrittsbesuch bei Ulrich Schulte

Das Kommunale Integrationszentrum MK ist zuständig: Schulberatung für Flüchtlingskinder beim "KI"

Polizeidichte im MK schlechter als in NRW: Es droht ein weiterer Abzug zugunsten der Großstädte

Haushaltsrede von Wolfgang Schrader (SPD): Über Gründung Anstalt öffentlichen Rechts nachdenken

Haushaltsrede von Heiko Hillert (CDU): Ausgabe von Sparbriefen zur Finanzierung

Haushaltsrede von Klaus Salscheider (UWG): Maß halten und weiter sparsam wirtschaften

FDP-Haushaltsrede von Carsten Hellwig: Fröhliche Geldverteilung u. 'Nice-to-have-Projekte' Geschichte

Haushaltsrede von Bärbel Keiderling (Grüne/Bündnis90): Wir lehnen den Haushalt 2016 ab!

Haushaltsrede von Diethardt Küppers (parteilos): Senkung der Personalkosten ist nicht geplant


Notrufnummern: Feuerwehr: 112 - Polizei: 110 - Krankentransport: 19222 - Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117 - Zahnärztlicher Notdienst: 02351 - 22996 - Apotheken-Notdienst: Festnetz: 0800 00 22833

zurück zur vorherigen Ausgabe


Wie verläuft heute eine Schilddrüsenoperation?
Dr. Angelika Zeh, Chefärztin der Chirurgie im Krankenhaus Plettenberg, gibt Antworten

Plettenberg. Die Chefärztin der Chirurgie im Krankenhaus Plettenberg, Dr. Angelika Zeh, referiert am Sonntag, 21. Februar, zum Thema „Schilddrüsenknoten“ im Panorama Cafè des Krankenhauses. Dazu wird uns geschrieben:
Durch eine Ultraschalluntersuchung werden mit zunehmendem Alter heutzutage bei jedem 2. bis 3. Erwachsenen Knoten in der Schilddrüse gefunden. Hier stellen sich viele die Frage, wie gefährlich oder bedeutsam das ist. Verunsichert wird man oft durch unterschiedliche Meinungen der Ärzte über das weitere Vorgehen und durch die Medien: "Es wird doch viel zu viel operiert!"
Dr. Angelika Zeh, Chefärztin der Allgemein- und Viszeralchirurgie im Krankenhaus Plettenberg, die zudem seit vielen Jahren Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Schilddrüsenliga ist, wird in ihrem Vortrag erläutern, was man über diese Schilddrüsenknoten weiß, welche Arten von Knoten es gibt, welche problematisch oder sogar gefährlich sind und vor allem, welche Therapiemöglichkeiten dafür existieren. Sie versucht auch die Kontroversen um konservative oder operative Therapiestrategien darzulegen und zu erklären, wann eine Operation sinnvoll ist. Am Schluss des Vortrages wird Sie noch schildern, wie eine Schilddrüsenoperation heutzutage abläuft und welche Komplikationen möglich sind.
Dr. Angelika Zeh beginnt ihren Vortrag am 21. Februar um 11.00 Uhr und steht danach sehr gerne für Fragen der Besucher zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


Werben Sie im Plettenberger Stadtgespräch! Hier bekommen Sie die Infos dazu

Impressum: "Stadtgespräch" erscheint im Internet unter der Domain "www.plettenberger-stadtgespraech.de". Der Herausgeber ist im Sinne des Pressegesetzes verantwortlich für die in "Stadtgespräch" bereitgestellten Artikel. Herausgeber: Horst Hassel, Journalist, Rammberger Weg 8, 58849 Herscheid (mail: zeitung@plbg.de), Tel. 0171-8377778


PLETTENBERG IM FILM

   Georg Prüß: Altes Graeka-Kesselhaus

LESERBRIEFE

   Helmut Teichert: Kritische Anmerkung
   zur Planung 00006, dem 1. Preis

KURZ BERICHTET

OGS bleiben geschlossen
Plettenberg. Wegen einer gemeinsamen Fortbildung aller Mitarbeiterinnen bleiben die Offenen Ganztagsschulen in Plettenberg am Freitag, dem 19. Februar, geschlossen.
Anzeige

Michael Kaufmann führt auch
St. Vinzenz in Altena

Plettenberg/Altena. Die Übernahme des St. Vinzenz-Krankenhauses in Altena durch die Lenne-Klinken GmbH (Palanx Holding, Schweiz) ist in der vergangenen Woche notariell abgeschlossen worden. In der Burgstadt rechnet man heute mit einer neuen Geschäftsführung: neben dem Geschäftsführer des Krankenhaus Plettenberg, Michael Kaufmann, wird Geschäftsführerin Andrea Arnold (Wuppertal) die Lenne-Kliniken führen. Die Kooperation mit dem Krankenhaus Plettenberg hat bereits mit dem Jahreswechsel begonnen: Nachdem das St. Vinzenz-Krankenhaus seine Anästhesie aus Kostengründen schließen musste, wird dieser medizinische Bereich von Plettenberger Ärzten mit übernommen. Laut Handelsregistereintrag ist der Zweck der Lenne-Kliniken "die Erbringung von Dienstleistungen für das Gesundheitswesen, Entwicklung und Betrieb von Krankenhäusern, medizinischen Versorgungszentren und Alten- und Pflegeheimen und sonstigen Einrichtungen in Deutschland, insbesondere in Bezug auf das Krankenhaus und das Pflegeheim St. Vinzenz in Altena, einschließlich der Kooperation mit der Krankenhaus Plettenberg gGmbH. Die Gesellschaft handelt ferner weltweit mit Produkten, Lizenzen und Patenten zu Erbringung von Dienstleistungen für das Gesundheitswesen."

Planungs-/Umweltausschuss
berät Innenstadt-Konzept

Plettenberg. Der Planungs- und Umweltausschuss des Rates tagt am Mittwoch, 17. Februar, um 17.00 Uhr, im Ratssaal. Auf der Tagesordnung im öffentlichen Teil der Sitzung stehen folgende Themen: 1. Einwohnerfragestunde; 2. Ergebnisse des Wettbewerbs Innenstadt Plettenberg; 3. BP 650 Rittershausstraße; 4. Denkmalschutz, hier: Unterschutzstellung des Gebäudes Kaiserstraße 10; 5. Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Lönsstraße 14, hier: Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 606 – Kirchlöh/östlicher Teil; 6. Anfragen und Bekanntmachungen; 7. Verschiedenes. Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an.

BuLA tagt öffentlich
Plettenberg. Der Bau- und Liegenschaftsausschuss des Rates tagt am Donnerstag, 18. Februar, um 17.00 Uhr, im Rathaus (Sitzungszimmer 002). Auf der Tagesordnung im öffentlichen Teil stehen folgende Themen: 1. Einwohnerfragestunde; 2. Regionale 2013, hier: Süduferpark Lenne; 3. Sanierung Parkplatz Sportplatz Oestertal; 4. Wirtschaftsplan Wald 2016; 5. Anfragen und Bekanntmachungen, hier 5.1 Antrag der HSV Plettenberg/Werdohl auf Benennung der Sporthalle I nach einem Sponsor; 6. Verschiedenes. Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an.

Heimatkreis-Termine im
ersten Halbjahr 2016

Plettenberg. Zahlreiche interessante Ausflüge und Vorträge bietet der Heimatkreis Plettenberg im ersten Halbjahr 2016. Hier die Termine:
23. Februar Besichtigung Burg Altena. Wir treffen uns um 14.00 am Wieden und fahren mit eigenen Pkw nach Altena.
Im Februar gibt es noch eine Führung der Gießerei der Firma Hiby, der Termin wird noch bekanntgegeben.
14. März um 19.00 im Heimathaus ein Vortrag von W.-D. Groote über die Plettenberger Kleinbahn: Betriebsumstellung im Bereich des Güterverkehrs und der Busbetrieb bis zur Integration in die MVG 1974.
18. April um 18.00 Uhr Kirchenführung in Ohle mit Martin Zimmer. Treffen ist um 17.45 Uhr an der Ohler Kirche.
2. Mai Besichtigung der Sundwiger Mühle in Hemer. Treffen um 13.30 am Wieden. Wir fahren mit eigenen Pkw.



Im Wohnmobil durch Schottland
Herscheid. Der Essener Reisebuchautor Michael Moll nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch ein Land, das er sowohl privat als auch beruflich bereist hat. Für einen neuen Reiseführer durchquerte er Schottland mit dem Wohnmobil und besuchte nicht nur die Highlands, sondern auch die vorgelagerten Inselgruppen. Es geht zum Ben Nevis, dem höchsten Berg der britischen Inseln, zu den 'Munros' und auf die Isle of Skye. Die Insel gehört zu den Inneren Hebriden und ist Ausgangspunkt für eine schaukelnde Schiffsreise zu den Äußeren Hebriden. Im Nordosten befinden sich hingegen die Orkney-Inseln, die ein sehenswertes Weltkulturerbe zu bieten haben und mit einer etwas längeren Schiffspassage erreicht man schließlich die Shetland-Inseln, wo es eine ungewöhnliche Bushaltestelle und das nördlichste Postamt Großbritanniens zu sehen gibt. Dienstag, 1. März 2016, 20.00 - 21.30 Uhr, Rathaus, Plettenberger Str. 27, Gebühr 7,00 € Abendkasse.

  TERMINKALENDER

Dienstag, 16. Februar 2016
17.45 Uhr Informationsveranstaltung „CyberRisk“ für Firmen („Alte Feuerwache“ im Wieden)

19 Uhr Anton Pieper von Südwind e.V. stellt die Kampagne „Change your shoes“ vor (Ratssaal)

Mittwoch, 17. Februar 2016
17.00 Uhr Planungs- und Umweltausschuss (Ratssaal)

Donnerstag, 25. Februar 2016
18.00 Uhr "Wirtschaft 4.0" mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (Hotel Heidrich, Oestertal)

  TERMINKALENDER

Montag, 15. Februar 2016
17.00 Uhr Hauptausschuss (Konferenzraum des Rathauses)

  TERMINKALENDER

Dienstag, 1. März 2016
17.00 Uhr Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales (Kreishaus Lüdenscheid, Zimmer 136)