POLIZEIBERICHT

Radarkontrollen: Hier
stehen sie ab heute

Die Kreispolizeibehörde kontrolliert die Geschwindigkeit an folgenden Tagen und Orten:
Donnerstag, 8. Januar, Menden - Platteheide, Iserlohn Innenstadt, Altena - Evingsen, Iserlohn - Oestrich, Werdohl, Schalksmühle;
Freitag, 9. Januar, Menden - Lendringsen, Hemer - Bredenbruch, Iserlohn - Dröschede, Hemer - Sundwig, Herscheid, Lüdenscheid Zentrum;
Montag, 12. Januar, Herscheid, Meinerzhagen - Valbert;
Dienstag, 13. Januar, Meinerzhagen, Lüdenscheid Stadtmitte;
Mittwoch, 14. Januar, Werdohl, Plettenberg, Schalkmühle.
Darüber hinaus sind weitere Kontrollen im gesamten Kreisgebiet möglich.

Anzeige

Zeugen für Diebstahl im
Netto-Markt gesucht

Plettenberg. Am vergangenen Samstag, 3. Januar, kam es gegen 19.45 Uhr wie bereits bekannt, zu einem Überfall auf eine Kassiererin des Netto Marktes in der Scharnhorststraße in Plettenberg. Der Täter griff in die bereits geöffnete Kasse und erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag. Der Mann war auffallend klein, etwa 1,60 Meter groß, etwa 20-25 Jahre alt und hatte einen schwarzen Vollbart. Er trug eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke. Es soll sich um einen Südeuropäer gehandelt haben. Nach dem Überfall lief der Mann links an der Bäckerei Grote vorbei. Zur Tatzeit sollen noch zwei oder drei weitere Kunden im Netto gewesen sein. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Plettenberg Tel.: 02391/9199-6411 oder bei der Polizeiwache Plettenberg unter 9199-0 zu melden. Weitere Zeugen, die den Mann auf der Flucht beobachtet haben, werden ebenfalls gebeten, sich unter den o.g. Telefonnummern zu melden.

TERMINE

CDU-Fraktion berät die
Sitzung am 15. Januar

Plettenberg. Die CDU-Fraktion trifft sich zu ihrer nächsten Sitzung am kommenden Montag, dem 12. Januar 2015, um 18.30 Uhr, in der Geschäftsstelle. Beraten wird die Ratssitzung am 15.01.2015.

Gymnasium informiert
Eltern am 14. Januar

Plettenberg. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium im Böddinghauser Feld bietet Eltern von Schülern der Jahrgangsstufe 4 ein Beratungsangebot im Entscheidungsprozess, welche Schulform ab der 5. Klasse besucht werden soll. Eltern und Kinder der Jahrgangsstufe 4 sind eingeladen am Mittwoch, 14. Januar, von 16.00 Uhr – 17.30 Uhr sich am Albert-Schweizer-Gymnasium zu informieren. Ab 14.30 Uhr öffnet die Schule für Interessierte zur Schulbesichtigung.

Senioren Union Herscheid
Rückblick auf 2010-2014

Herscheid. Zu ihrem nächsten Treffen lädt die Senioren Union Herscheid am Donnerstag, dem 15. Januar 2015, um 15 Uhr, in den Bürgersaal des Rathauses ein. Nach einem Kaffeetrinken steht der Nachmittag unter dem Thema: "Reise in die Vergangenheit - Teil 2". Der Vorsitzende der Senioren Union Herscheid, Wolfgang Weyland, hat dazu eine musikalische DVD-Fotoschau zusammengestellt, die in einer gut einstündigen Präsentation die Jahre 2010 bis 2014 umfasst. Gezeigt werden Ausschnitte aus den Veranstaltungen und Tagesfahrten des betreffenden Zeitraumes. Neben den Mitgliedern und Freunden der Senioren Union Herscheid sind alle interessierten Bürger der Ebbegemeinde, die sich über den Wirkungskreis der Senioren Union informieren möchten, eingeladen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens zum 12. Januar 2015 erforderlich. Telefon: 02357/2749. Die bereits angemeldeten Personen werden werden hiermit nochmals auf den Termin hingewiesen.

Jahreshauptversammlung
beim TV Hüinghausen

Herscheid-Hüinghausen. Der TV Hüinghausen hat am Freitag, dem 16. Januar, seine Jahreshauptversammlung in der Rammberghalle. Beginn ist um 18.45 Uhr. Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme. Im Anschluss an die JHV gibt es wie immer das traditionelle Mettwurst/Sauerkrautessen.

Fahrabzeichenlehrgang der
FahrSG Westfalen e.V.

Herscheid. Auch in 2015 kann am Wellin wieder das Fahren eines Pferdegespanns erlernt werden. Die FahrSG Westfalen e.V. führt erneut einen Fahrlehrgang zum Fahrabzeichen FA4 und FA5 durch. Während sich das FA4 an Fortgeschrittene wendet (die frühere Klasse III), ist das FA5 für Einsteiger gedacht. Der Lehrgang vermittelt den sicheren Umgang mit dem Gespann, das Aufschirren, das Anspannen, das Achenbachsche Fahrsystem und viel praktisches Fahren im Ein- und Zweispänner! Der Lehrgang startet Ende Januar und endet mit der Prüfung im Mai 2015. Ausbilder ist der Trainer B Fahren Leistungssport Alexander Zuchowski. Interessierte sind herzlich zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 19.00 Uhr in Herscheid Wellin 5 eingeladen. Kurze Anmeldung zu dem Treffen ist erbeten, auch zur vorherigen Klärung eventuell auftretender Fragen, unter der Telefonnummer 0151/40711713 oder per Mail an zuchowski@fsg-westfalen.de! Weitere Infos sind auch auf der Webseite www.team.zuchi.de zu finden, Gäste sind herzlich willkommen!

Bekanntmachungen

Gemeinde Herscheid:

    Kommunalwahl 2014
    21. Änderung BP Rahlenberg
    38. Änderung BP Ennert-Schm.
    Vorkaufsrecht Hohle Straße
    Bebauungspl. Nr. 2 Rahlenberg
    Bebauungspl. Nr. 2 Rahlenberg
    1. Satzungsänderung Elsen
    22. Änderung des FNP
    Eintrag i. Wählerverzeichnis

Stadt Plettenberg:

    Liste Stimmbez./Wahllokale
    Haushaltsentwurf 2014 liegt aus
    Haushaltssatzung 2014
    Ausschreibung Gas
    Ausschreibung Wasser

                 
Erste Online-Zeitung für Plettenberg und den Märkischen Kreis
18. Jahrgang    Nr. 7                                              Donnerstag, 08.01.2015

'Qualitätsvolle Architektur und das Warenangebotsniveau'
sollen per Vertrag mit HBB festgeschrieben werden



Ein Wunschzettel: Zwischen Mai-Center (real-Markt) und MyCenter soll die Innenstadt mit ihren Plätzen belebt werden.

Plettenberg. (HH) Wer die Vorlagen für die Sondersitzung des Rates am kommenden Donnerstag allein zum Tagesordnungspunkt Bebauungsplan Nr. 636 - Mylaeus-Areal durcharbeiten will, braucht mehrere Stunden. Dabei wird auffallen, dass in 98 Prozent der Stellungnahmen von dem real-Gebäude und dem Mylaeus-Areal und von Warensortimenten die Rede ist. Mit der Lupe suchen muss man jene Ziele, die eigentlich Auslöser für die Bebauung des ehemaligen Mylaeus-Geländes waren: die Belebung der Innenstadt.
Im Entwurf zum Städtebaulichen Rahmenvertrag heißt es gleich am Anfang: "Mit der Errichtung dieses Vorhabens (MyCenter) sollen strukturelle Probleme, die bei der Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts in der Innenstadt Plettenbergs erkannt wurden, gelöst werden." Ein "quantitatives und qualitatives Defizit" müsse durch entsprechende Sortimente auf dem Mylaeus-Areal beseitigt werden - von Leerstand ist keine Rede. Das "bipolare Knochenprinzip", eine bauliche und visuelle Anbindung des Mylaeus-Geländes an die Innenstadt, eine "qualitätsvolle Architektur" soll zur "höheren Frequentierung der Innenstadt und der Altstadt" führen.
Ein "mittleres bis gehobenes Niveau im Warenangebot und in der Warenpräsentation" erwartet die Stadt vom Investor, der HBB Gewerbebau Projektgesellschaft sechsundsiebzig mbH & Co. KG. Was darunter zu verstehen ist, steht auch im Vertragsentwurf, denn denkbar sind folgende Betreiber:
Lebensmittelfrischemarkt: Edeka, HIT, Rewe, Combi
Drogeriemarkt: dm, Müller
Bekleidungsmarkt: Jeans Fritz (itz), Mister & Lady, Vögele
Schuhe: ABC-Schuhe, Schuhpark Fascies, Reno, Quick-Schuhe
"Zur Sicherstellung des Qualitätsniveaus für die Stadt verpflichtet sich der Vorhabenträger, erst mit dem Bau zu beginnen, wenn er der Stadt nachgewiesen hat, dass ein Mietvertrag mit einem Lebensmittelfrischemarkt abgeschlossen ist, der dem gewählten Qualitätsniveau entspricht, sowie für mindestens einen weiteren Fachmarkt ein entsprechender Mietvertrag vorliegt." Wie das Qualitätsniveau belegt werden kann? Zum Beispiel durch einen Besuch im HIT-Markt in Mayen am 13. Januar (Stadtgespräch berichtete).
Für den Investor nicht einfach: "Der Vorhabenträger soll die noch zu erwerbenden Gebäude Bahnhofstraße 109 und 111 im Sinne der Ziele gemäß Präambel erhalten und wird diese gegebenenfalls veräußern." Abgerissen werden soll der Anbau an das Alte Rathaus. Da sich in diesem Anbau eine große rollbare Regalanlage befindet, wäre es interessant zu wissen, wo der Ersatz herkommt. Die Kosten des Abbruchs trägt laut Vertragsentwurf jedenfalls die Stadt. Und das kennen wir schon von dem HBB-Vorgäner SEPA: Zur Sicherung der vertraglichen Verpflichtungen wird per "Patronatserklärung" die HBB Gewerbebau Projektgesellschaften mbH ins Boot geholt.


Heute im Blickpunkt:

Arbeitslosigkeit auf 918 Personen gestiegen: Quote im Dezember 2014 liegt bei 5,1 (5,0) Prozent

Winterball am 24. Januar 2015: Mit der PSG unter ärztlicher Aufsicht durch den Winter tanzen

Exponat des Monats ist das Grammophon: Der Urgroßvater vom Plattenspieler steht im Spieker

Bei "Foto Wengenroth" entstanden zahlreiche Erinnerungsfotos: Plettenberg im II. Weltkrieg

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) über Sequatec STP: Käufer investierte fünf Millionen Euro

4. Folge von Melville in Canada: Ist Canada den Melvilles zur neuen Heimat geworden?

Neujahrsgruß des Bürgermeisters Klaus Müller: Beschlüsse wieder auf eine ganz breite Basis stellen

3. Folge von Melville in Canada: Unternehmergeist gehört dazu, sich hier zu etablieren!

Erinnerungen an Plettenberg: 1951 - die Familie von Melville wandert nach Canada aus!


Notrufnummern: Feuerwehr: 112 - Polizei: 110 - Krankentransport: 19222 - Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117 - Zahnärztlicher Notdienst: 02351 - 22996 - Apotheken-Notdienst: Festnetz: 0800 00 22833

zurück zur vorherigen Ausgabe


Polizei verschweigt Unfall mit Feuerwehrfahrzeug


Um dieses Einsatzfahrzeug soll es gehen: das LF 16/12 der Löschgruppe Oestertal, Baujahr 1991. Die Mittel für ein Nachfolgefahrzeug, ein LF 10 für 250.000 €, sind im Haushalt 2015 eingestellt.

Plettenberg (HH) Ein 23-jähriger Plettenberger entwendet ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Oestertal, hat zwar keinen Lkw- bzw. Feuerwehr-Führerschein für das Fahrzeug, steht aber unter Alkoholeinfluss und setzt das Fahrzeug am Weg nach Dingeringhausen in den Graben. Das Besondere an diesem Vorfall ist: Der Unfall taucht in den Polizeimeldungen nicht auf. Passiert ist alles am 16. Dezember 2014. Erst durch Nachfragen im Neuen Jahr 2015, und dann auch erst nach mehrfacher Nachfrage, rückt die Pressestelle der Polizei mit der Unfallmeldung heraus: Ja, kurz nach Mitternacht am 16. Dezember ist der 23-jährige mit dem aus dem Gerätehaus Oestertal entwendeten Löschfahrzeug aus ungeklärter Ursache auf der Straße nach Dingeringhausen in den Graben gerutscht und mit einem Weidezaun kollidiert. Vermutlich durch einen technischen Defekt (Kupplung) lässt sich das Feuerwehrauto nicht mehr starten. Bei Eintreffen der Polizei stellt die fest, dass der junge Fahrer offensichtlich unter Alkoholeinfluss steht und nimmt ihn mit zur Wache, wo eine Blutprobe entnommen wird. Der Führerschein des 23-Jährigen wird einbehalten. Bei anschließenden Ermittlungen wird festgestellt, dass der junge Mann keinen Lkw-Führerschein besitzt. Das Löschfahrzeug muss abgeschleppt und in die Werkstatt zur Reparatur gebracht werden. Die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte helfen den Oestertalern mit einem Ersatzfahrzeug aus.
Warum aber hat die Polizei den Vorgang verschwiegen? Eine Erklärung lautete: "Weil es um eine öffentliche Einrichtung geht, muss man feinfühlig mit dem Thema umgehen". Behandelt die Polizei also Unfälle mit Beteiligung öffentlicher Einrichtungen anders als andere Unfälle? Obwohl es um Einrichtungen geht, in diesem Fall ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, die mit Steuergeldern bezahlt worden sind? Entscheidet neuerdings die Polizei, welche Meldungen die Presse veröffentlichen darf und welche nicht? Ein Blick ins Landespressegesetz für NRW könnte helfen. Einer hat richtig gehandelt. Das war der, der die Polizei zu dem Unfall gerufen hat - ein Feuerwehrmann. Falls Sie, liebe Leser, also mal einen Unfall im "Stadtgespräch" vermissen . . .


Jagdpachtabrechnung: Flächenänderungen bitte melden

Plettenberg. Jagdpacht wird für die Ausübung des Jagdrechtes vom Jagdpächter an die Grundstückseigentümer von land-, forst- und fischereiwirtschaftlich nutzbarer Fläche wie z.B. Wald-, Wiesen und Ackerflächen gezahlt. Auf dem Gebiet der Stadt Plettenberg gibt es insgesamt 8 gemeinschaftliche Jagdbezirke und 24 Eigenjagdbezirke. Jagdvorsteher der Jagdgenossenschaften ist z. Zt. Bürgermeister Klaus Müller, die Betreuung der Jagdbezirke einschließlich der Bearbeitung von Wildschadensfällen sowie die Abrechnung und Auszahlung der Jagdpacht erfolgt durch das Sachgebiet Finanzen und Liegenschaften der Stadt Plettenberg. Insgesamt wird eine Jagdfläche von rund 5.000 ha (gemeinschaftliche Jagdbezirke und Angliederungsflächen der Eigenjagdbezirke) abgerechnet.
Grundlage für die Jagdpachtabrechnung ist das Jagdkataster, das jährlich überprüft und fortgeschrieben wird. Aus diesem Grund werden alle betroffenen Grundstückseigentümer gebeten, Flächenänderungen, die sich seit dem 01.04.2014 durch An- bzw. Verkäufe ergeben haben, sowie persönliche Änderungen (z.B. Bankverbindungen) entsprechend bis zum 20.02.2015 mitzuteilen. Als Ansprechpartner steht bei der Stadtverwaltung Herr Werdermann (Tel. 02391 / 923 - 149 oder m.werdermann@plettenberg.de) zur Verfügung.


Damals: Landwirtschaftlicher Fläche folgte Autowerkstatt



Ein Blick auf das Kampwerk in Holthausen vor dem Bau der Ford-Vertretung Vogelsang. Aus dieser Perspektive ist der Blick auf das Kampwerk an der Herscheider Straße schon mehr als 50 Jahre nicht mehr möglich. Dort, wo damals Fotograf Ludwig Müller noch eine landwirtschaftlich bewirtschaftete Fläche im Vordergrund mit der Kamera festhielt, steht heute die Firma Mendritzki. Umgewandelt in Bauland wurde die Wiese aber schon Mitte der 1950er Jahre, als die Ford-Vertretung Vogelsang dort eine Werkstatt mit Tankstelle errichtete. Text/Foto-Archiv: Horst Hassel


Werben Sie im Plettenberger Stadtgespräch! Hier bekommen Sie die Infos dazu

Impressum: "Stadtgespräch" erscheint im Internet unter der Domain "www.plettenberger-stadtgespraech.de". Der Herausgeber ist im Sinne des Pressegesetzes verantwortlich für die in "Stadtgespräch" bereitgestellten Artikel. Herausgeber: Horst Hassel, Journalist, Rammberger Weg 8, 58849 Herscheid (mail: zeitung@plbg.de), Tel. 0171-8377778


KURZ BERICHTET

Rat tagt Donnerstag ab 17 Uhr
in einer Sondersitzung

Plettenberg. Am Donnerstag, 15. Januar, tagt der Rat in einer Sondersitzung um 17 Uhr im Ratssaal. Auf der Tagesordnung im öffentlichen Teil stehen folgende Tagordnungspunkte: 1. Einwohnerfragestunde; 2. Gebühren der Stadtbücherei und Erlass der 4. Änderungssatzung; 3. Entwicklung der Personalaufwendungen; 4. Bebauungsplan Nr. 636 -Mylaeus-Areal-, hier: Beschluss zur 2. öffentlichen Auslegung; 5. Anfragen und Bekanntmachungen; 6. Verschiedenes. Im anschließenden nichtöffentlichen Teil lauten die Themen: 7. Auftragsvergaben: 7.1 Auftragsvergabe, 7.2 Vergabe: Notwendige Umstellung Feuerwehr und Rettungsdienst auf Digitalfunk - Digitalfunkgeräte, -zubehör und Einbauleistungen; 8. Anfragen und Bekanntmachungen; 9. Verschiedenes.

Anzeige

Abgabezeiten am Bauhof
in 2015 geändert

Herscheid. Folgenden Hinweis gibt die Gemeinde zur Abfallentsorgung in der Ebbegemeinde - Änderung der Abgabezeiten am Bauhof von dienstags auf donnerstags: Bauschutt in Kleinstmengen (bis ca. 1 cbm) und Elektrokleingeräte aus Haushaltungen können ab 2015 statt dienstags zukünftig donnerstags in Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr am Bauhof der Gemeinde Herscheid, In der Winzenbecke 11, abgegeben werden. Die Bauschuttabgabe ist kostenpflichtig, die Abgabe von Elektrokleingeräten ist kostenlos.

Anzeige

Online Anmeldung für
Berufskollegs startet

Märkischer Kreis. (pmk) Die Schülerinnen und Schüler im Märkischen Kreis können sich für das Schuljahr 2015/16 per Internet bei den Berufskollegs anmelden. Am 30. Januar wird der Zugang zum System freigeschaltet. Online-Anmeldungen sind dann bis zum 27. Februar möglich. Unter www.schueleranmeldung.de gibt es Informationen über das Bildungsangebot der Berufskollegs und die Möglichkeit, sich direkt online anzumelden. Die Anmeldung ist einfach:
• benötigt wird lediglich ein PC mit Internetzugang, eine spezielle Software muss nicht installiert werden;
• von der bisherigen Schule wurde für jeden Schüler ein individuelles Passwort vergeben und den Schülern mitgeteilt. Dieses Passwort ermöglicht den Zugang zu den persönlichen Daten
• es wird der gewünschte Bildungsabschluss ausgewählt und das Anmeldesystem führt automatisch zu dem passenden Berufskolleg;
• es wird angezeigt, welche Dokumente im Einzelfall einzureichen sind.
Möglich ist die Anmeldung zu einem vollzeitschulischen oder einem dualen Ausbildungsgang. Teilweise bieten die Berufskollegs die Möglichkeit der Anmeldung direkt am Beratungstag an. Die Schüler sollten daher ihr persönliches Passwort am Beratungstag dabei haben. Die Onlineanmeldung ersetzt allerdings nicht die persönliche Anmeldung am Berufskolleg. Nähere Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler bei ihren bisherigen Schulen und an den Berufskollegs.

  TERMINKALENDER

Sonntag, 11. Januar 2015
15 Uhr Neujahrsempfang der Stadt Plettenberg (Schützenhalle, nur geladene Ehrenamtliche)
Donnerstag, 15. Januar 2015
17.00 Uhr Sondersitzung des Rates (Ratssaal)
Sonntag, 18. Januar 2015
17 Uhr Ohler Orgelkonzerte (Ohler Dorfkirche)

  TERMINKALENDER

Freitag, 16. Januar 2015
18.45 Uhr Hauptversammlung des TV Hüinghausen (Rammberghalle)
Sonntag, 18. Januar 2015
11 Uhr 28. Neujahrsempfang der CDU Herscheid (Gemeinschaftshalle)