Erste Online-Zeitung für Plettenberg und den Märkischen Kreis - 25.06.2014

6. NRW-Radtour startet am 17. Juli in Plettenberg
In vier Tagesetappen über Lüdenscheid, Hagen und Dortmund nach Lünen


Plettenberg. Die viertägige 6. NRW Radtour startet am Donnerstag, 17. Juli, um 13 Uhr in Plettenberg am Schulzentrum in Böddinghausen zur 1. Etappe. Die führt über ca. 30 Kilometer zunächst nach Herscheid (Pause auf dem Schützenplatz), dann weiter zum Tagesziel in Lüdenscheid auf dem Rathausplatz. Weitere Etappenziele sind Hagen, Dortmund und Lünen.

Einlader der "NRWRadtour 2014" sind Westlotto und die NRW-Stiftung. "Sie können sich dabei nicht nur sportlich betätigen, sondern die Region auch besser kennenlernen und nicht zuletzt mit netten Leuten zusammen sein. Höhepunkt und Abschluss jeder Etappe ist jeweils ein Unterhaltungsprogramm von WDR 4 auf Bühnen in Lüdenscheid, Hagen und Dortmund. Man muss sich für die Radtour anmelden (www.nrw-radtour.de), erhält danach zeitnah eine Buchungsbestätigung und Rechnung (falls übernachtet wird). Übernachtet werden kann in der Kategorie I in Hotels/Pensionen, in der Kategorie II in Sportquartieren, zum Beispiel Turnhallen (Schlafsack und Spannbettuch mit bringen. Im Preis enthalten sind dabei drei Übernachtungen mit Frühstück, Reiserücktrittsversicherung, Buchungsgebühr, Teilnehmerausweis, Getränkestopps von Rosbacher, Gepäcktransport, Fahrradreparaturservice, Tourbetreuung, medizinische Betreuung, kleines Tourpackage und das Tour-Shirt von der NRWRadtour 2014.

Ein Gepäckservice garantiert, dass sie die Tour ohne zusätzlichen Ballast absolvieren können. Sie geben beim Einchecken am Donnerstagmorgen, 17. Juli, ihr Gepäck ab. Den Transfer übernimmt der Veranstalter von Etappe zu Etappe. Der Reparatur-Service der Firma Simplon hilft Ihnen, falls sie unterwegs eine Panne haben. Bei größeren Schäden wird sogar kostenfrei ein Leihrad zur Verfügung gestellt. Trekking- oder Tourenräder sind ideal, Rennräder ungeeignet, denn es gilt: je idyllischer die Landschaft, desto unwegsamer die Straßen. Das Tragen eines Helmes wird empfohlen.

Reizvolle Landschaften und schöne Orte lernen die Teilnehmer kennen. Wer will, kann vier Tage lang die gesamte Strecke mitfahren, oder sich als Tagesteilnehmer eine bestimmte Etappe aussuchen. Die Tagestouren sind zwischen 30 und 65 Kilometer lang. Gestartet wird in Plettenberg-Böddinghausen am Donnerstag, 17. Juli. Hier, wie an jedem Zielort, steht ein Informationspavillon, an dem man alle wichtigen Tagesinformationen erfährt. Die Strecken sind ausgeschildert, die Teilnehmer werden von der Polizei begleitet. ADFC-Tourscouts halten den Tross zusammen und leisten wenn nötig Hilfestellung. Die medizinische Versorgung übernimmt das DRK.

Übrigens: Keine Sorge, falls Ihnen unterwegs einmal die Puste ausgeht oder sie eine Panne haben, kein Problem: Sie können sich von einem Begleitfahrzeug mitnehmen lassen. Unterwegs werden mehrere Rastpunkte und Pausenorte angefahren, und auch am Ziel kümmert man sich um Sie. Zwischen den Pausenorten erhalten die Teilnehmer Erfrischungen.

An den drei Etappenzielen Lüdenscheid, Hagen und Dortmund sorgt WDR 4 für Oldies, Hits und Lieblingslieder und ein attraktives Unterhaltungsprogramm. Der Eintritt ist natürlich frei. Übernachtungen können an allen Orten gebucht werden. Für die Rückreise vom Etappenziel Lünen zum Startort Plettenberg kann man einen besonderen Rückreiservice inkl. Rad buchen. Die Startgebühr für Tagesgäste beträgt 5 Euro pro Person. Für 7 Euro kann man sich auch noch am jeweiligen Veranstaltungstag anmelden. Anmeldungen sollten bis zum 1. Juli erfolgen.


Das Schulzentrum in Plettenberg. Hier sind Parkplätze für Dauerparker ebenso ausgewiesen wie der Stellplatz für die Fahrräder, den Gepäckwagen, Tages- und Veranstalterparkplätze.