Die Tunnelhöhle über der Hönnetalbahn

Fotos: Horst Klötzer

Quelle: "Unterirdische Zauberreiche des Sauerlandes", 1967, Heinrich Streich, S. 82


Die Tunnelhöhle liegt direkt über dem nördlichen Tunnelportal der Hönnetal-Bahn

Tunnel-Höhle
Quelle: "Unterirdische Zauberreiche des Sauerlandes", 1967, Heinrich Streich, S. 74

Die Höhle liegt über dem nördlichen Tunneleingang der Hönnetal-Eisenbahn. Der Eingang befindet sich direkt über der Mauerbrüstung des Eisenbahntunnels. Eingang: Breite 2 Meter, Höhe 3 Meter. Die Höhle steigt unter 40 Grad schräg aufwärts und ist interessant durch ihre runde und ovale Querschnittsform, die darauf hinweist, dass vorzeiten sich durch diese Höhle ungeheuere Wassermassen Richtung Hönne hinabspülten. Funde wurden in der Höhle nicht gemacht.
Vorsicht beim Erklettern des Berghanges wegen des Eisenbahn-Verkehrs. Die Befahrung der Höhle ist nicht schwierig. Die Höhle liegt etwa 25 Schritte unterhalb der großen Feldhofhöhle.



zurück